Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Willkommen auf der Internetseite des neuen Kältebus München,

 

Wir freuen uns an Ihrem Interesse an unserer Arbeit und möchten Sie einladen, auf den folgenden Seiten unsere Arbeit kennen zu lernen und uns zu unterstützen.

 

Der Kältebus München arbeitet mit ehrenamtlichen Helfern und verteilt am Abend an Obdachlose warme Speisen und Getränke, Hygieneartikel, Schlafsäcke und diverse andere Sachen. Wir fahren mit unserem Fahrzeug durch München und suchen die Leute an ihren Schlaf- und Lagerplätzen auf und bieten Ihnen dort unsere Sachen an. Hier unterscheidet sich der Kältebus von den anderen Hilfsangeboten, bei denen die Obdachlosen zu einer stationären Einrichtung oder zumindest zu einem Sammelpunkt kommen müssen.

 

Die Einsatzzeit des Kältebus ist von ca. 19.00 Uhr bis max. 23.30 Uhr, da danach die meisten Obdachlosen schlafen. Vorher sind die meisten unterwegs, entweder gehen sie einer Beschäftigung nach (z.B. Pfandflaschen sammeln) oder sie halten sich in den diversen stationären Einrichtungen auf.

 

Der Kältebus ist ausdrücklich KEINE 24-Stunden Nothilfe-Einrichtung und wir können auch keine Personen transportieren und es kann sich auch niemand in unserem Lieferwagen aufwärmen. Hier ist der Name Kälte-BUS leider missverständlich. Auch können wir keine medizinische Hilfe leisten.

 

Sollten Sie einen Obdachlosen sehen der akute Hilfe benötigt, weil er sich frierend und zitternd irgendwo aufhält, dann ist hier eine notärztliche Versorgung notwendig.

 

Wenn Sie einen Obdachlosen an einem Lagerplatz liegen sehen und er ist mit Schlafsack und Decken usw. geschützt und schläft, dann ist keine akute Hilfe notwendig. Gerne können Sie uns dann, am besten per E-Mail, den Platz mitteilen und wir fahren bei der nächsten Tour vorbei und klären, ob eine weitere Verköstigung durch den Kältebus gewünscht wird. Im Übrigen haben wir immer wieder Fälle, wo die angebotenen Speisen und Getränke abgelehnt werden.

 

Es gibt in München verschiedene stationäre Einrichtungen, in denen Obdachlose eine Unterkunft bekommen können. Sie können davon ausgehen, dass die Obdachlosen diese Stellen alle kennen, aber aus verschiedenen persönlichen Gründen diese Einrichtungen nicht aufsuchen.